Buchpremiere Di Fabio „Die Weimarer Verfassung – Aufbruch und Scheitern“

Banner Buchpr Difabio 1200X630

Montag, 8. Oktober 2018, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr, Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin

Eintritt: 7,50 Euro

Kartenvorverkauf:

Parlamentsbuchhandlung Ben. Maderspacher, Wilhelmstraße 68a, 10117 Berlin, Tel. 030 / 22 48 95 44

 

Weitere Vorverkaufsstellen:

papagena Kartenvertrieb GmbH: Tel. 030/479 974-74 oder online http://ch.beck.de/DiFabio-Ticket

sowie an allen CTS Eventim Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK-Gebühr) und auf www.berlin.de/tickets (zzgl. VVK-Gebühr).

Pressekarten: Uta.Kiechle@beck.de

 

 

Zwangsläufig kommt einem Weimar in den Sinn, wenn in Europa Populismus, politische Instabilität, Angriffe auf den Rechtsstaat und autoritäre Tendenzen wiederkehren, die man längst überwunden glaubte. Fragen tauchen auf: Sind die Zeiten von damals mit heute vergleichbar? War die Verfassung von Weimar eine Fehkonstruktion? Ist das Grundgesetz heute sicher?

Es lohnt sich, vorgeblich altbekanntes Terrain neu zu vermessen, um aus der Vergangenheit für die Zukunft zu lernen.

Im Gespräch analysieren Udo Di Fabio und Christian Lindner verfassungshistorisch prägende Entscheidungen, ihre Folgen im praktischen politischen Prozess, aber auch die Kräfte, denen das Recht mitunter machtlos gegenübersteht …

 

Udo Di Fabio, Die Weimarer Verfassung, Verlag C.H.BECK, 2018, ISBN 978-3-406-72388-9, 19,95 Euro, erscheint Anfang Oktober 2018

 

Udo Di Fabio
Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio ist einer der renommiertesten Verfassungsrechtler und Gesellschaftsanalytiker in Deutschland. Er ist Professor an der Universität Bonn und war zwölf Jahre Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Unter anderem sind von ihm bei C.H.BECK erschienen: Die Kultur der Freiheit (2005), Schwankender Westen (2015).

Christian Lindner
Christian Lindner ist Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag. 2017 führte er die FDP nach vier Jahren in der außerparlamentarischen Opposition zurück in den Deutschen Bundestag. Der Wermelskirchener studierte Politikwissenschaft, Öffentliches Recht und Philosophie an der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn.

 

 

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Uta Kiechle
Tel. 089 391 89-386
Email: Uta.Kiechle@beck.de