OKR: Ziele wirksam entwickeln, messen, erreichen

Doerr Okr Bild Fuer Presseseite

Im Herbst 1999 traf sich Autor John Doerr mit den beiden Gründern eines Start-Ups, in das er gerade 12 Millionen Dollar investiert hatte; die größte Investition seiner Karriere. Larry Page und Sergey Brin hatten ihn mit einer faszinierenden Technologie, unternehmerischer Energie und hohen Ambitionen überzeugt – was sie nicht hatten, war ein strukturierter Steuerungsansatz. Also machte Doerr sie mit OKR, dem Konzept von Objectives and Key Results, bekannt. Der Rest ist Geschichte – die Geschichte von Google. In seinem Buch stellt er nun das OKR-System für jeden vor.

München, 27. August 2018 – In jeder Organisation müssen permanent schwierige Entscheidungen getroffen, Prioritäten gesetzt und das Team auf Kurs gehalten werden. Erst recht, wenn Veränderungen anstehen und Wachstum generiert werden soll. Um dies umsetzen zu können, sind aktuelle, relevante Daten essentiell. Es muss möglich sein, das zu messen, was wirklich wichtig ist. OKRs definieren Ziele und helfen dabei, alle Aktivitäten in einem Unternehmen konsequent auf eine Zielerreichung zu fokussieren.

John Doerr selbst kam in den 1970er Jahren bei Intel das erste Mal mit OKRs in Kontakt. Es war das am besten geführte Unternehmen, das er je gesehen hatte. Als Risikokapitalanleger teilte er später sein Wissen über Objectives and Key Results mit mehr als fünfzig Organisationen. Wo es konsequent angewendet wurde, führte es zum Erfolg. Dabei lässt sich das System für die unterschiedlichsten Organisationen anpassen, ermöglicht Führungskräften einen tiefgreifenden Einblick in die Strukturen ihres Unternehmens und hält alle Beteiligten zeitlich und inhaltlich auf Kurs.

Im Buch „OKR“ teilen die unterschiedlichsten Anwender ihre Erfolgsgeschichten mit dem Leser. Die Fallstudien reichen von den von Bono oder Bill Gates gegründeten Stiftungen bis hin zu Adobe und Google. Das Konzept von Objectives and Key Results hat ihnen allen, unabhängig von Branche und Größe, zu besserer Fokussierung, mehr Agilität und größerem Wachstum verholfen und nebenbei auch noch die Arbeitsplatzzufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert.

 

Über den Autor:

John Doerr kam 1980 zum Venture Capital-Unternehmen Kleiner Perkins Caufield & Byers und hat seitdem in einige der weltweit erfolgreichsten Unternehmen, wie Google, Zynga und Amazon, investiert. Es ist Mitglied im Board von Google, Zynga und Amyris und leitet auch das Investment von KPCB bei Twitter. John Doerr ist Mitglied der American Academy of Arts and Sciences und war während der Präsidentschaft von Barack Obama Mitglied im Council on Jobs and Competitiveness.

 

# 1 New York Times Bestseller

„Ich empfehle dieses Buch jedem, der daran interessiert ist, ein besserer Manager zu werden.“ Bill Gates

 

John Doerr, OKR, Verlag Franz Vahlen, 2018, € 24,90, 254 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-8006-5773-5

 

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht. Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Buches zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de