Souveränes Miteinander im Büro

Umbraco Seifarth Spassbremse

Sie lieben Ihren Job, die Arbeit macht Spaß, die Kollegen sind top, nur der Chef ist ein A… pardon, ein Ärgernis? Viele Arbeitnehmer wären mit ihrer Stelle zufrieden, wenn nur der Vorgesetzte nicht wäre. Die meisten resignieren, nach dem Motto: da kann man eh nichts machen. Andere wissen sich irgendwann keinen anderen Ausweg mehr, als zu kündigen. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, an einer gestörten Chef–Angestellten–Beziehung etwas zu ändern. Denn wie bei jeder Beziehung gehören auch hier zwei dazu. Katrin Seifarth verrät in ihrem neuen Ratgeber „Spaßbremse Chef“ ihre in mehr als zwei Jahrzehnten Coaching-Tätigkeit erprobten Tipps und Tricks für den souveränen Umgang mit schwierigen Vorgesetzten.

München, 02. Oktober 2018 – Auch ein Chef ist nur ein Mensch. Wer sich jedoch zu oft über den Vorgesetzten aufgeregt hat, vergisst das gerne mal. Katrin Seifarth macht mit Ihrem Buch Unbewusstes wieder bewusst. Ihre praktischen Tipps helfen, das emotionale Problem der Wahrnehmung des Vorgesetzten wieder zurecht zu rücken und den Umgang miteinander zu erleichtern. Etwa indem man

- die positiven Seiten seines Chefs (wieder)entdeckt. Jeder Mensch hat viele Facetten und Verhaltensweisen, negative wie positive, auch wenn es manchmal schwer fällt Letztere wahrzunehmen und anzuerkennen. Mit den anschaulichen Beispielen und praktischen Tipps der Autorin lernt man, den Fokus so auszurichten, dass das Miteinander wieder besser funktionieren kann.

- das Motiv hinter dem Handeln des Vorgesetzten verstehen lernt. Jeder Mensch handelt so, wie er oder sie es für sinnvoll und positiv erachtet. Diese Motivation ist für andere nicht immer ersichtlich. Versteht man aber den Grund, warum ein Chef sich auf eine bestimmte Weise verhält, ist es wesentlich einfacher, damit umzugehen.

- dem Chef gibt, was er braucht – allgemein und individuell nach Typ. Denn es gibt eines, das für jeden Vorgesetzten viel bedeutet: die Loyalität seiner Mitarbeiter. Andererseits ist natürlich jeder Chef anders. Wenn man ihn aber richtig einzuschätzen lernt und versteht, was er von seinen Mitarbeitern benötigt, verbessert sich auch der Umgang miteinander.

Deshalb stellt Katrin Seifarth in „Spaßbremse Chef“ 10 Typen von Vorgesetzten vor. Ist der Ihre eher der Mikromanager mit dem Kontroll- und Perfektions-Gen, der Aussitzer ohne Konflikt- und Entscheidungs-Gen, oder doch eher eine Mischung? Mit Hilfe der Beispiele der Autorin lässt sich das ganz leicht identifizieren. Für jeden Typ gibt sie Rat, was hinter dem Verhalten dieses Vorgesetzten-Typus steckt, warum man selbst so empfindlich reagiert, was diese Art Chef von seinen Mitarbeitern besonders braucht und wie man sich ihm gegenüber anders aufstellen kann.

 

Beck kompakt
Katrin Seifarth, Spaßbremse Chef, Verlag C.H.BECK, 2018,
127 Seiten, kartoniert € 7,90, ISBN 978-3-406-72716-0
Auch als eBook erhältlich

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht. Gerne vermitteln wir für Interviews den Kontakt zur Autorin. Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Ratgebers zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de