Unternehmen wieder Sinn geben - "For Purpose"

Umbraco Aschenbrenner PurposeOrganisationen und Führungskräfte erkennen zunehmend, dass das bisher übliche Leitziel von Umsatz- und Gewinnmaximierung ausgedient hat. Vor allem die junge Generation der Arbeitnehmer gibt sich damit nicht mehr zufrieden. Doch die Erkenntnis alleine reicht nicht, wenn Organisationen an der Umsetzung scheitern. Jo Aschenbrenner legt mit „For Purpose“ ein neues Betriebssystem für Unternehmen vor, das Sinnorientierung, Selbstorganisation und Eigentümerstrukturen zu einem neuen Organisationssystem verbindet.

München, den 08. Juli 2019 – Wertschöpfung wird immer mehr als Resultat von Sinnstiftung erkannt. Umsatz und Gewinn verlieren somit ihren Status als Ziel eines Unternehmens. Vielmehr werden sie zum Katalysator, der es Unternehmen möglich macht, „for purpose“ zu arbeiten, also nach Sinn und einem sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft zu streben. Um sich nach dieser neuen Zielsetzung ausrichten zu können, beschäftigen sich Wirtschaftsvertreter weltweit mit dem Thema „Reinventing Organizations“, das Organisationen vor allem drei Meilensteine vorgibt: Selbstführung, die Suche nach Ganzheit und evolutionärer Sinn. Daraus ergeben sich jedoch auch immer wieder die gleichen Fragen: Was soll die hierarchisch geprägten Führungsstrukturen ersetzen? Wie sehen Chefs in einer selbststeuernden Organisation aus? Welches Arbeitsumfeld ist für kreative Köpfe besonders geeignet? Wie können Innovationen gefördert werden? Und wie sollten Gesellschaftsverträge ausgestaltet werden, sodass ein Unternehmen niemandem gehört, außer sich selbst?

Jo Aschenbrenner präsentiert ein bereits in der Praxis erprobtes Modell, das Antworten liefert. Mit Ihrem Buch tritt die Autorin an, die Welt der Arbeit von Grund auf neu zu gestalten. Es geht nicht um inkrementelle Verbesserungen, sondern tatsächlich um ein ganz neues Betriebssystem – for purpose, das sich von vier grundlegenden Prinzipien leiten lässt: • den Sinn (purpose) als oberstes Ordnungsprinzip des Unternehmens etablieren • alles Handeln agil und transparent gestalten • Arbeit und Mensch differenzieren und integrieren • die Macht in einer Organisation neu verteilen

Jo Aschenbrenner ist Rechtsanwältin und Partnerin von encode.org. Sie steht für die Verbindung von Recht und Mensch und versteht ihre berufliche Aufgabe darin, einen Beitrag für neue Machtstrukturen in der Welt zu leisten und Menschen auf dem Weg dahin den Zugang zu sich selbst zu eröffnen. Als Gesellschafterin des Start-ups encode.org baut sie seit 2016 weltweit For-Purpose Enterprises auf. Sie hält Vorträge und Keynotes zu den Themen Sinnorientierung, neue Machtverteilung und Veränderung. Mit ihrem Partner und ihren drei Kindern lebt sie südlich von Hamburg.

Jo Aschenbrenner,
For Purpose. Ein neues Betriebssystem für Unternehmen,
Verlag Franz Vahlen, München, 2019,
170 Seiten, kartoniert € 24,90 [D],
ISBN 978-3-8006-5969-2

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Gerne vermitteln wir für Interviews den Kontakt zur Autorin.
Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Buches zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de