Rollenspiele

Hoelscherdieneuemitarbeiter 978 3 406 67415 0 1A Internet648h2dMünchen, 10. Juli 2015 - Chef zu sein bedeutet heute nicht mehr nur, seine Mitarbeiter zu führen, sondern verlangt weitaus mehr von einer Führungskraft. Um die Potenziale seiner Mitarbeiter voll auszuschöpfen, muss der Chef in der Lage sein, verschiedene Rollen einzunehmen: Entscheider, Informationsgeber, Kontrolleur, Moderator, Zuhörer, Feedbackgeber, Coach und viele mehr. Die Rolle als Coach betrifft nur einen Ausschnitt aus dem bunten Rollenmix – allerdings einen entscheidenden.

Gehen Sie als Vorbild voran. Denn Ihre Mitarbeiter sollen fortwährend große Begeisterung zeigen, alle wichtigen Aufgaben bravourös erledigen. Natürlich ohne Überstunden und selbstverständlich mit höchster Motivation und Identifikation für ihre Arbeit und die Firma. Gleichzeitig aber auch so, dass jeder kerngesund bleibt und sich in bester Work-Life-Balance befindet. Klingt absurd? Doch als Coach, der Optimismus ausstrahlt, holen Sie das Beste aus Ihren Mitarbeitern heraus.

Stärken Sie den inneren Zusammenhalt. Statt sich auszubremsen, sollte Ihr Team sich gegenseitig unterstützen und so die vorhandenen „PS“ möglichst kraftvoll, zielgerichtet und unblockiert auf die Straße bringen. Die Richtung vorzugeben und die Wege zu ebnen liegt an Ihnen. Coaching ist kein Wundermittel, aber eine Art, die die Chance auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit maximiert.

Der Autor Stefan Hölscher, Diplom-Psychologe und Doktor der Philosophie, erklärt in seinem Ratgeber, wie die neue Art der Mitarbeiterführung funktioniert und welche Methoden Ihnen helfen, als Coach erfolgreich zu sein.

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter www.beck-shop.de/14255289.

 

Beck kompakt
Stefan Hölscher, Die neue Mitarbeiterführung, Verlag C.H.BECK, 2015, 128 Seiten, kartoniert € 6,90, ISBN 978-3-406-67415-0

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG 
Katharina Schulz
Tel. (089) 381 89-666
Email: Katharina.Schulz@beck.de

Ausdruck