ZfPW – Privatrecht auf höchstem Niveau

ZfPW_1_15München, 15. April 2015 – Für alle Wissenschaftler und Praktiker, die sich vertieft mit dem Privatrecht auseinandersetzen, erscheint ab jetzt viermal im Jahr die „Zeitschrift für die gesamte Privatrechtswissenschaft“ (ZfPW) im Verlag C.H.BECK. 

Als wissenschaftliche Archivzeitschrift für das Privatrecht einschließlich seiner Nebengebiete konzipiert, befasst sich die Zeitschrift auch mit den europäischen bzw. internationalen Strukturen ebenso wie mit interdisziplinären Bezügen der modernen Privatrechtswissenschaft.

Thematisiert werden grundlegende dogmatische Fragen des Privatrechts einschließlich relevanter Sondergebiete (Handels- und Gesellschaftsrecht, Immaterialgüterrecht, Verfahrensrecht u.a.) mit Lösungsansätzen für aktuelle Probleme der Praxis. Die Qualität der Beiträge wird durch ein strenges Auswahlverfahren sichergestellt: Die Herausgeber sind namhafte Vertreter der Privatrechtswissenschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Durch den Online-Zugang können Abonnenten jederzeit alle Inhalte der ZfPW abrufen sowie in der gesamten beck-online-Datenbank komfortabel recherchieren, übergreifend zu allen Rechtsgebieten. 

Im Herausgeberteam sind Prof. Dr. Wolfgang Ernst, Prof. Dr. Florian Faust, Prof. Dr. Hans Christoph Grigoleit und Prof. Dr. Eva-Maria Kieninger u.a. Die Schriftleitung liegt bei Sebastian Herrler in Verbindung mit dem Deutschen Notarinstitut. 

Der Normalpreis für das Jahresabo beträgt für Institutionen (drei Nutzer) 299 Euro, für Privatpersonen 148 Euro, jeweils inklusive Online-Zugang zu ZfPW-Direkt. 

Weitere Informationen sowie Angaben zum kostenlosen Schnupper-Abo unter www.beck-shop.de/14503515.

 

Journalisten schicken wir gerne auch ein kostenloses Presseexemplar des ersten Heftes.

Pressekontakt:
Verlag C.H.Beck oHG
Uta Kiechle
Tel. +49 89 381 89-386
Email: Uta.Kiechle@beck.de

 

Ausdruck