Kappen Sie die Zündschnur!

Gerber Oehlmannzuendstoffkri 978 3 406 68477 7 1A Cover2dMünchen, 21. September 2015 - In dem Beck kompakt Ratgeber „Zündstoff Kritik – So bleiben Sie gelassen und souverän“, erläutert die Autorin Anja Gerber-Oehlmann, weshalb uns Kritik immer wieder weh tut und wie wir in wenigen Schritten lernen können, mit Kritik besser umzugehen oder anders gesagt, wie wir es schaffen, den Kritik-Zündstoff zu entschärfen.

Warum ist Kritik ein so guter Zündstoff und warum geht er immer wieder unvermittelt hoch wie eine Bombe, auch wenn man sich vorgenommen hat, Kritik nicht mehr persönlich zu nehmen? Um die Explosionsgefahr zu minimieren, gibt es verschiedene Strategien im Umgang mit Kritik. Von „Erste Hilfe“-Tipps bis hin zu Übungen für ein stärkeres Selbstwertgefühl, hat dieser Ratgeber einiges auf Lager. Denn kritikfähig zu sein bedeutet, souverän mit Kritik umzugehen, das heißt zum Beispiel
- Urteile anderer emotional gelassen aufzunehmen
- Kritik anzunehmen, darüber zu reflektieren und
- als Basis für eine mögliche Verhaltensänderung zu nutzen.
Im dritten Teil des Buches geht es deshalb auch darum, wie man selbst andere besser kritisieren kann, ohne das es dabei brenzlig wird. Getreu dem Motto: „Ich liebe Kritik, aber ich muss damit einverstanden sein!“ (Mark Twain) gibt der Ratgeber Hilfestellung, wie Kritik auch im Büro-Alltag gelingen kann, ohne alles in die Luft zu jagen.
Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter www.beck-shop.de/15244351.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG 
Katharina Schulz
Tel. (089) 381 89-666
Email: Katharina.Schulz@beck.de

Ausdruck