Der Wöhe: 60 Jahre und kein bisschen alt

Umbraco 60 Jahre Woehe
Wer den Wöhe nicht kennt, hat sein Studium verpennt, heißt es gerne in BWL-Kreisen. Das gemeinhin als „der Wöhe“ bekannte Fachbuch „Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“ aus dem Vahlen Verlag ist nicht nur der Marktführer unter den BWL-Lehrbüchern. Das Werk feiert dieses Jahr auch mit der 27. Auflage sein 60-jähriges Bestehen. Das Geheimnis hinter diesem langjährigen Erfolg? Zuverlässigkeit, Praxisnähe und vor allem stete Aktualität.

 

München, den 24. August 2020 –  Im Herbst 1960 erschien die erste Auflage der „Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“ von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Günter Wöhe. Das Lehrbuch entwickelte sich schnell zu einer Institution unter BWL-Studierenden und konnte diesen Status über Jahrzehnte halten. Heute gilt er als der Klassiker, der schon Generationen von BWL Studenten durch das Studium begleitet hat und noch immer die Literaturlisten mit den Empfehlungen der Dozenten dominiert.

Die Betriebswirtschaftslehre ist eine angewandte Wissenschaft und so kann ein Lehrbuch für dieses Fachgebiet nur aktuell bleiben, wenn es sich stetig mit den fortwährenden Änderungen der Unternehmenspraxis auf der einen, sowie denen des betriebswirtschaftlichen Curriculums auf der anderen Seite beschäftigt. Der Wöhe hat es geschafft, diese Herausforderung zu meistern und sich von Auflage zu Auflage stets an die Bedürfnisse seiner Leser anzupassen. Inhaltlich ist er immer am Puls der Zeit, nimmt Strömungen und Trends in seinem Fachgebiet auf und erklärt Sachverhalte anhand aktueller Praxisbeispiele. Auch sein Aussehen hat sich dementsprechend über die Jahre verändert: das Äußere, wie auch die Gestaltung des Innenteils. So bietet der Wöhe heutigen Studenten, die in einer visuell geprägten Welt aufgewachsen sind, zahlreiche Grafiken und Tabellen, die für ein leichteres Verständnis sorgen. Die 27. Auflage wartet zudem mit neuen Abschnitten zu hochaktuellen Themen wie Online-Marketing und strategischer Krisenprävention auf. Dabei bleibt der Wöhe auch weiterhin das zuverlässige Basiswerk, das die gesamte Betriebswirtschaftslehre vollständig abdeckt. Er hat sich als ein Markenzeichen für leicht verständliche Wissensvermittlung etabliert und genügt dabei höchsten didaktischen Ansprüchen.

Schon bei der ersten Auflage war Verständlichkeit eines der Hauptanliegen von Günter Wöhe, der damals feststellte, dass seine Skripten wesentlich populärer waren, als die gängige Lehrbuchliteratur. Auch wenn er erst am Anfang seiner Karriere stand, erfreuten sich seine Repetitorien großer Beliebtheit, da er dafür bekannt war, komplizierte ökonomische Sachverhalte eingängig und mit einfachen Worten zu erläutern. Bereits nach einem Jahr war die Erstauflage von 2.000 Stück vergriffen. So erschien schon 1961 die zweite Auflage und läutete den Beginn dieser bis heute anhaltenden Erfolgsgeschichte ein. Auch wenn Günter Wöhe bereits 2008 verstarb und sein Werk mittlerweile von Prof. Dr. Ulrich Döring und Prof. Dr. Gerrit Brösel weitergeführt wird, so wird sein Name doch noch lange in aller Munde bleiben.

Wöhe, Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
27., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Verlag Franz Vahlen, München, 2020,
XXXII, 984 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen,
gebunden, € 34,90 [D],
ISBN 978-3-8006-6300-2

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Titels zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de