The Art of Hosting - Wie gute Gespräche Führung und Zusammenarbeit verbessern

Pogatschnigg Art Of Hosting Vahlen
Art of Hosting, kurz AoH, beschreibt die Kunst, Gastgeber für bedeutsame Gespräche zu sein und auf diese Weise Entscheidungsfindungs- und Veränderungsprozesse in komplexen Umfeldern zu unterstützen. Es nutzt dafür die kollektive Intelligenz aller Beteiligten und ermöglicht es, Entscheidungen zu fällen, bei denen jeder Beitragende auch als Miteigentümer auf Augenhöhe eingebunden ist – ohne dabei bestehende Entscheidungsbefugnisse von Führungskräften anzutasten.

München, den 02.03.2021 – Organisationen stehen vor komplexen Fragestellungen, in denen ihnen ein Überblick über die unterschiedlichen Facetten für Lösungen oft fehlt. Die Folge: Mitarbeiter sind unzufrieden, wenn Entscheidungen, die sie betreffen, ohne ihren Input getroffen werden; sie möchten mitreden und beitragen. Dies gilt genauso in anderen Bereichen unserer Gesellschaft und, im Großen gesehen, auch für Demokratien, in denen durch Wahlen und Volksentscheide mehr Fragen aufgeworfen werden, als sie zu beantworten imstande sind.

Politik und Organisationen haben hier eines gemeinsam: Es sind Konstellationen, in denen das Potenzial und die Kreativität all derer, die von den Entscheidungen betroffen sind, nicht genutzt werden. Demgegenüber sehen wir heutzutage eine unbändige Tatkraft bei Nachbarschaftsinitiativen, Online-Foren und Gruppen, die sich rund um einen Sinn und Zweck selbst organisieren.

AoH kann beides zusammenbringen: Es wird bei komplexen Fragestellungen eingesetzt, es macht die Zusammenarbeit menschlicher und hört auch jene, die sich sonst nicht zu Wort melden. Ihr Wissen, ihre Kompetenz und Erfahrung ungenutzt liegen zu lassen, wäre ein Verlust. Art of Hosting bietet Settings, Zugänge und Tools, genau diese Beteiligung zu organisieren. Es wirkt der allzu menschlichen Versuchung entgegen, einfache Antworten auf komplexe Fragen zu geben. Es bündelt die Kräfte. AoH ist die Lösung für Gruppen von Menschen, die co-kreativ arbeiten und aus dem Kampf Argument gegen Argument aussteigen wollen.

Die Autorin Dr. Ilse M. Pogatschnigg ist promovierte Verfassungsjuristin, Host und Coach. Sie beschäftigt sich mit der wichtigen Frage, wie das Zusammenleben in kleinen und größeren Einheiten gleichberechtigt und sinnvoll gestaltet werden kann. Pogatschnigg ist Teil des weltweiten AoH-Netzwerkes, das die Ideen von Hosting anwendet, in Trainings weitergibt und weiterentwickelt. Sie bloggt zum Thema auf www.dieGastgeber.eu.

 

Ilse M. Pogatschnigg,
The Art of Hosting,
Verlag Franz Vahlen, München
2021, 130 Seiten, kartoniert
€ 24,90 [D], ISBN 978-3-8006-6059-9

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Gerne vermitteln wir für Interviews den Kontakt zur Autorin.
Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Buches zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de