Wie Sie mit Ihrem Unternehmen zum digitalen Markenchampion werden

Esch Marke 40 UmbracoMarken gewinnen durch die Digitalisierung an Bedeutung. Sie leiten Menschen und schaffen Sicherheit. Gerade in einer komplexer werdenden Welt suchen Kunden nach Entlastung und nach Orientierung. Starke Marken bieten beides. Franz-Rudolf Esch zeigt, wie Sie Ihre Marke zu einer Marke 4.0 machen können - einer zukunftsfähigen Marke für das digitale Zeitalter, die die Klaviatur der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz spielt und mit der realen Welt verknüpfen kann.

München, den 18. Dezember 2019 – Die Digitalisierung stärkt starke Marken. Deshalb hat BMW deutlich mehr Likes auf Facebook als Kia, H&M wesentlich mehr Twitter-Follower als Bon Prix und Levi's ungleich mehr Aufrufe bei YouTube als Jack & Jones. Auch bei der Marktkapitalisierung und den Markenwerten der Tech-Riesen im Vergleich zu deutschen Unternehmen offenbaren sich interessante Unterschiede: Deutsche Unternehmen haben zwar nur 26 Prozent der Marktkapitalisierung von Google und Co., aber 40 Prozent des Markenwerts. Sie profitieren somit nach wie vor von dem, was sie schon länger im Markt aufgebaut haben: Dem Kapital in den Köpfen der Kunden.
Wer sich mit seiner Marke der Digitalisierung nicht anpasst, läuft Gefahr, vom Markt zu verschwinden. Wandel braucht allerdings Haltung. Purpose, Markenidentität und Vision geben die Richtung vor. Franz-Rudolf Esch weist in „Marke 4.0“ den richtigen Weg zum digitalen Markenchampion.

Über den Autor: Professor Dr. Franz-Rudolf Esch gilt als „Markenpapst“. Als Gründer von ESCH.The Brand Consultants berät er renommierte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in Fragen der Markenführung, Strategie und Kommunikation. Er ist zudem Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung der EBS Business School.

Franz-Rudolf Esch,
Marke 4.0,
Verlag Franz Vahlen, München, 2019,
259 Seiten, Hardcover € 39,80 [D],
ISBN 978-3-8006-5940-1

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Buches zur Verfügung.

Pressekontakt:
Verlag C.H.BECK oHG
Kathrin Moosmang
Tel. 089 381 89-666
Email: Kathrin.Moosmang@beck.de