Beck-Gruppe kauft Lehrbücher und Schriftenreihen von Wolters Kluwer

München, 22. März 2010 – Die Beck-Gruppe (Verlag C.H.Beck) übernimmt den gesamten Verlagsbereich Studien- und Referendarliteratur sowie verschiedene wissenschaftliche Schriftenreihen von Wolters Kluwer Deutschland. Der Bereich Studienliteratur umfasst sämtliche juristischen Lehrbücher – insgesamt über 200 Titel, unter anderem der Verlagsmarken „Carl Heymanns“ und „Luchterhand“ - sowie die bekannte Ausbildungszeitschrift „Juristische Arbeitsblätter“ (JA). Unter den Titeln befinden sich Studien-Klassiker wie Brox/Walker „BGB AT“ und Medicus „Bürgerliches Recht“, aber auch Lehrbuchreihen wie „Academia Iuris“.

Ferner gehen verschiedene wissenschaftliche Schriftenreihen, darunter die Schriftenreihe der Bucerius Law School in Hamburg, auf die Münchener Fachverlagsgruppe über.

Mit dem Erwerb ergänzt die Beck-Gruppe ihr bestehendes umfangreiches Lehrbuch- und Schriftenreihenangebot. Das übernommene Lehrbuchprogramm wird künftig durch den zur Beck-Gruppe gehörenden Franz Vahlen Verlag fortgeführt und ausgebaut. Die Marke Vahlen ist neben erfolgreichen juristischen Praxiswerken etwa zum Arbeits- und Wirtschaftsrecht auch für seine fundierte Ausbildungsliteratur bekannt. Die erworbenen Titel werden in das bestehende Programm integriert und weiter ausgebaut.

Für Wolters Kluwer Deutschland ist die Veräusserung eine konsequente Ausrichtung auf berufliche Zielgruppen im Rahmen der Unternehmensstrategie. „Bereits im Jahr 2002 und 2007 sind wir aus dem Geschäft mit Lehrmitteln (Bildungssparte) und wissenschaftlichen Verlagen (Kluwer Academic Publishing) international ausgestiegen und konzentrieren uns weltweit auf die Verlagsarbeit für Praktiker und Fachspezialisten“, beschreibt Dr. Hermann die Intention des Unternehmens.

Die vier Mitarbeiter von Wolters Kluwer, die gegenwärtig im Verlagsbereich Studien- und Referendarliteratur tätig sind, werden nach dem Zukauf, der noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes bedarf, in gleicher Funktion in der Beck-Gruppe weiter beschäftigt.

 

Über die Beck-Gruppe

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werk, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder „Deutsche Gesetze“, Palandt „Bürgerliches Gesetzbuch“ und die „Neue Juristische Wochenschrift“, aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online, die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog und der beck-community aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Seit dem Jahre 1999 gehören auch die Nomos Verlagsgesellschaft mit Sitz in Baden-Baden und seit dem Jahre 2004 der Kommunal- und Schul-Verlag mit Sitz in Wiesbaden zu der insgesamt rund 1.700 Mitarbeiter zählenden Firmengruppe.

 

Über Wolters Kluwer

Wolters Kluwer n.v. ist ein führendes internationales Verlagsunternehmen. Als vielseitiger Informationsdienstleister sind die Kernmärkte des Unternehmens das Gesundheitswesen, Unternehmensdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Steuern, Rechnungswesen und Recht. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2008) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter und ist in 35 Ländern in Europa, Nordamerika und im Raum Asien/Pazifik vertreten. Wolters Kluwer hat seinen Sitz in Amsterdam (Niederlande). Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem in der AEX und im Euronext 100 Index.

In Deutschland ist die Wolters Kluwer Deutschland GmbH seit über 20 Jahren vertreten. Heute gehören die Softwareanbieter AnNoText und Addison sowie die Verlage Carl Heymanns, Luchterhand, Werner, Carl Link, CW Haarfeld, der Deutsche Wirtschaftsdienst, der Seminaranbieter Dr. Grannemann & von Fürstenberg Verlagsgesellschaft mbH und die Akademische Arbeitsgemeinschaft zum Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer Deutschland GmbH mit dem Hauptsitz in Köln. An 25 Standorten werden rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Pressekontakt:
Verlage C.H.Beck/Vahlen
RA Matthias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de
Internet: www.presse.beck.de
                

Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Frank Wolfförster
Leiter Verlagsgruppe Recht
Tel. 0221 94 373-7128
Fax 0221 94 373-17128
E-Mail: fwolffoerster@wolterskluwer.de
Internet: www.wolterskluwer.de