Versicherungswirtschaft: Weiterbildung in Zeiten des Wandels

Gröbenzell, 15. Mai 2012 - Die deutsche Wirtschaft, vor allem auch die Versicherungswirtschaft steht vor großen Aufgaben. Demografischer Wandel, Globalisierung, Klimawandel und neue Technologien beschäftigen die Versicherer immer stärker. Fachliches Know-How ist wichtiger denn je. Gleichzeitig klagt auch die Versicherungswirtschaft über Fachkräftemangel. Hierüber sprachen wir mit Paul Georg Bischof, Gründer und Geschäftsführer der MWV Münchner Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht GmbH. Das zur Beck-Gruppe gehörende Unternehmen schult als eines der bundesweit führenden Anbieter Mitarbeiter der Versicherungswirtschaft und feiert diesen Mai sein 25-jähriges Bestehen.

Herr Bischof, wie wirken sich die genannten Entwicklungen auf die Versicherungswirtschaft aus?

Als Risikoträger für alle Unternehmen und privaten Haushalte erfüllt die Versicherungswirtschaft eine essentielle Funktion in der Volkswirtschaft. Um diese Aufgabe optimal erfüllen zu können, müssen alle gesellschaftlichen, technischen, klimatischen und rechtlichen Veränderungen genau beobachtet und zeitnah in entsprechende Versicherungsprodukte umgesetzt werden. Versicherungsprodukte sind nicht statisch, sondern unterliegen einem kontinuierlichen Wandel.

 

Was bedeutet dies für die Beschäftigten in der Versicherungswirtschaft?

Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, ist hohe Fachkompetenz erforderlich. Ein wichtiger Ansatz in der Branche ist hohes Aus- und Weiterbildungsengagement. Die Binsenweisheit, dass lebenslanges Lernen wichtig ist, gilt hier in besonderem Maße.

 

Wie reagiert die Versicherungswirtschaft auf diese Situation?

Die Versicherungswirtschaft insgesamt beschäftigt bundesweit ca. eine halbe Million Menschen. Im vergangen Jahr wurden ca. 16.000 Azubis eingestellt. Es gibt innerhalb der Branche traditionell ein vorbildliches, abgestuftes Ausbildungssystem. Lehre, Fachwirt und Betriebswirt sind die tragenden Säulen. Danach folgt die kontinuierliche betriebliche oder außerbetriebliche Weiterbildung.

 

Aber auch die Versicherungsbranche muss sparen...

Ja, richtig. Der Kostendruck in der Versicherungswirtschaft ist enorm. Gleichzeitig weiß man aber auch, dass nur mit fundierter Fachkompetenz optimale Problemlösungen gefunden werden können. Unternehmen, die im Aus- und Weiterbildungsbereich sparen, gehören mittelfristig zu den Verlierern am Markt.

 

Wie unterscheiden sich hierbei Ihre Seminare von anderen Anbietern?

Die MWV Seminare sind seit 25 Jahren als einer der bundesweit führenden Anbieter mit der Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Versicherungswirtschaft beschäftigt. Der Schwerpunkt liegt im juristischen Bereich. Ziel ist es, stark praxisbezogen, aktuell, neutral und gleichzeitig kostengünstig Weiterbildung anzubieten. MWV arbeitet bundesweit und bedient schwerpunktmäßig die großen Versicherungsplätze Köln, Hamburg und München. Das Weiterbildungsangebot richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Versicherungsgesellschaften, aber auch an Personen, die bei Sozialversicherungsträgern arbeiten, an Versicherungsmakler und an Rechtsanwälte.

 

Wie sehen für Sie die Schulungen der Zukunft aus?

Eine schwierige Frage. Aus meiner Sicht wird es mittelfristig ein Nebeneinander aus klassischer Präsenzschulung und E-Learning geben. Dabei wird das E-Learning im Bereich der Basiswissensvermittlung zunehmen. Aktuelle Probleme, wie etwa Produktentwicklung oder neue Rechtsprechung werden wohl auch in Zukunft im Rahmen klassischer Präsenzschulungen erfolgen. Hier spielen der persönliche Kontakt zu Kollegen und der Erfahrungsaustausch eine wichtige Rolle. Nicht ganz unbedeutend für diese Form der Schulung sind auch der Motivationscharakter und die Belohnung, die mit einer Schulung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbunden ist.

 

Viele Dank für das Gespräch.

 

Herr Bischof steht auch für Ihre individuellen Presseanfragen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Über MWV Seminare:

Die MWV GmbH hat sich spezialisiert auf die Weiterbildung von Mitarbeitern in der Versicherungswirtschaft sowie bei Sozialversicherungsträgern, Versicherungsmaklern und Rechtsanwälten. Die Schulungen finden bundesweit statt. Pro Jahr nehmen rund 5.000 Personen daran teil. Es steht ein kompetentes Referententeam von ca. 120 Experten aus Versicherungswirtschaft, Justiz und Anwaltschaft zur Verfügung. Die MWV Seminare wurden 1987 von Rechtsanwalt Paul Georg Bischof gegründet.

 

 

Pressekontakt:
Verlag C.H-Beck oHG / MWV-Seminare
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
Email: Mathias.Bruchmann@beck.de
Internet: www.presse.beck.de