Schmerzensgeldrechner als App

München, 17. Dezember 2010 - Eine Schmerzensgeld-App für iPhone, iPod touch und iPad hat der Verlag C.H.Beck gelauncht. Die App enthält über 4.000 Schmerzensgeldurteile der IMM-DAT Datenbank. Die Basisversion der App ist kostenlos downloadbar unter http://itunes.apple.com/de/app/becksche-schmerzensgeld-tabelle/id407486536?mt=8. Die Vollversion kostet Euro 19,99 und umfasst inhaltliche Updates bis Ende 2011. Sie ist erhältlich unter http://itunes.apple.com/de/app/becksche-schmerzensgeld-tabelle/id406120729?mt=8.

Mit der IMM-DAT-App lassen sich Schmerzensgeld-Urteile gezielt suchen und die angemessene Höhe des Schmerzensgeldes im Handumdrehen ermitteln. Die Urteile sind von Autor Rechtsanwalt Andreas Slizyk redaktionell so aufbereitet, dass eine schnelle Erfassung der wesentlichen Urteilsmerkmale möglich ist: Hauptverletzungen, Haftungsquoten, Rentenhöhe, Minderung der Erwerbsfähigkeit, Angaben zum immateriellen Vorbehalt sowie der genaue Schadensersatzbetrag sind auf einen Blick erfassbar. Der Sachverhalt wird leicht verständlich zusammengefasst, weshalb sich die App auch für Nichtjuristen eignet. Nach Eingabe eines Suchbegriffs (z.B. HWS-Syndrom, Prellung) zeigt die App die dazugehörigen Entscheidungen mit Aktenzeichen, Fundstelle, Verletzungen und Einzelheiten.

Neben der schnellen Suche bietet die Schmerzensgeld-App folgende Funktionen:

- Merkliste und Verlaufsfunktion
- Indexierungsfunktion zur Hochrechnung von Schmerzensgeldbeträgen früherer Urteile auf die heutigen Lebensumstände
- Verlinkung zum Volltext des Urteils in beck-online (erfordert kostenpflichtigen beck-online-Zugang)
- Medizinisches Begriffslexikon.


 

Pressekontakt:
Verlag C.H.Beck oHG
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de
Internet: www.presse.beck.de