Eine Entdeckungsreise in die Meta-Ebenen der Innovation

20.01.2022

Bereit für eine Reise? Jean-Philippe Hagmanns neues Buch „Ein Meta-Modell für agile Innovation. Die Entdeckung von Noita Vonni“ nimmt uns mit auf eine Erkundungstour innovativer Möglichkeiten. Denn dieses Buch über Innovationsmanagement ist in seiner Vielschichtigkeit und Komplexität selbst eine Innovation: Spannend und unterhaltsam vereinen sich hier Sachbuch, Tagebuch und Science-Fiction-Abenteuer zu einem neuartigen Werk.

„Ein Meta-Modell für agile Innovation“ vereint sowohl graphisch als auch erzählerisch verschiedene Ebenen: Nava findet in ihrem Dachboden ein altes Reisetagebuch. Geschrieben wurde es von einer namenlosen Astronautin, die behauptet, Teil einer kleinen Gruppe von Abenteurern gewesen zu sein, welche die Erde verlassen hatte, um einen neuen Heimatplaneten für die Menschheit zu finden. Nava glaubt in den Erzählungen Muster aus dem Innovationsmanagement auszumachen und gibt das Buch an den Innovationsexperten Jean-Philippe Hagmann weiter. Dieser erkennt, dass in diesen Tagebucheinträgen viel mehr steckt – ein Meta-Modell für agile Innovation.

Jean-Philippe Hagmann hat dieses Buch selbst als Innovation behandelt und damit die Frage beantwortet, auf welche Art ein Management-Modell anders kommuniziert werden kann als mit einem klassischen Sachbuch. Herausgekommen ist ein Science-Fiction-Abenteuer, welches als große Metapher und als eine von zwei getrennten Erzählebenen dient. Das Buch selbst wird dabei zum Artefakt, zu einem Akteur in der Geschichte und lässt die Leserinnen und Leser mit dem Mittel des Storytellings auf eine ganz neue Weise die Höhen und Tiefen des Innovierens erleben.

Hagmann macht dabei deutlich, dass Innovation nicht so einfach funktioniert, wie es in den meisten Design-Thinking-Seminaren dargestellt wird. Agile Innovation lässt sich auch nicht in ein Rezept mit fünf oder sechs Schritten gießen. Der kreative Innovationsprozess ist komplex, vielschichtig und stark abhängig vom jeweiligen Unternehmenskontext. »Die Entdeckung von Noita Vonni« beschreibt »ein Meta-Modell für agile Innovation« mit all seinen Tücken und Fallen und ist damit eine Orientierungshilfe für Innovatorinnen und Innovatoren.

Über den Autor:
Mit der Agentur für radikale Innovation berät Jean-Philippe Hagmann Unternehmen beim Aufbau des strategischen Fundaments für radikale Innovation. Jean-Philippe ist Papa, Autor („Hört auf, Innovationstheater zu spielen!“, Verlag Franz Vahlen, 2018), Keynote Speaker, Dozent und Experte bei Innosuisse, der eidgenössischen Agentur für Innovationsförderung. Seine breiten Erfahrungen als Industriedesigner, Startup-Gründer und Innovationsmanager in einem Energiekonzern haben ihn vor allem eines gelehrt: Der Weg zu einer innovativen Lösung ist schwieriger zu verstehen als die Lösung selbst. Jean-Philippe lebt mit seiner Familie in der Nähe von Zürich.

Jean-Philippe Hagmann,
Ein Meta-Modell für agile Innovation. Die Entdeckung von Noita Vonni,
Verlag Franz Vahlen, München
2022, IV, 212 Seiten, Hardcover
€ 34,90 [D], ISBN 978-3-8006-6479-5

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Gerne vermitteln wir für Interviews den Kontakt zum Autor.
Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Buches zur Verfügung.

Pressekontakt

Kathrin Moosmang

Tel:+49 89 381 89 666

Kathrin.Moosmang@beck.de

  • öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Sozialrecht
  • Ratgeberliteratur
  • Vahlen WiSo

Teilen